“Für dich springe ich jederzeit wieder in jeden Tümpel”, sagt er, während er mich zum Abschied umarmt. Er ist von Mückenstichen übersäht, war gerade bei 16 Grad Außentemperatur für 45 Minuten in einem Gewässer, was den Namen Tümpel eigentlich schon nicht mehr verdient und ich komme nicht umhin, wieder einmal festzustellen, was er doch für ein toller Kerl ist, wie sehr ich ihn menschlich und kreativ schätze, wie freu ich mich mit ihm fotografisch fühle und das er wohl das einzige Modell ist, was mir ansatzweise in meine Bilder reinreden darf. Dabei laufen unsere Shootings eigentlich immer gleich ab. Er kündigt seinen Besuch in der Stadt an, wir machen freudig einen Termin und ich habe bis einen Tag vorher keine Ahnung, was ich mit ihm anstellen soll. Am Ende springt er wieder in einen Tümpel und es lief wieder mal wie von alleine. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er so viel mehr in mir sieht als ich in mir selbst. Kaum einer pusht und bestätigt mich in meiner Männerfotografie so sehr wie er. Einfach ein toller Kerl <3